Warenkorb

Press enter to begin your search
0
  • No products in the cart.
10 Rajmohan Gandhi
4 Gandhi Denkmal Ahmedabad Indien
2 Ela und Arun Gandhi
9 Phoenix Settlement Durban Computer School
1 Durban Graffito

Ahimsa – Gandhis Kampf ohne Waffen

TV-Dokumentarfilm, 45min, 2018
Regie: Christian Rathner

Vor 70 Jahren wurde in Neu-Delhi Mohandas Karamchand Gandhi von einem Hindu-Extremisten erschossen. Die intensiven Bemühungen des „Mahatma“ (Große Seele) um eine Aussöhnung von Hindus und Muslimen im unabhängigen, aber geteilten Indien waren dem Attentäter ein Dorn im Auge.

Gandhi war eine vielseitige Persönlichkeit: ein interreligiöser Denker, der mühelos Ost und West, Bhagavad-Gita und Bergpredigt verband; ein eifriger Publizist und Philosoph, ein politischer Aktivist, ein Vordenker und Praktiker des gewaltfreien Widerstands, ein ideenreicher Anführer der indischen Befreiungsbewegung. Der kleine Mann, nur in selbst gewobene weiße Baumwolle gehüllt, wurde bald weltweit zum Inbegriff des zivilen Widerstands.

Die Dokumentation bietet auch eine kleine Einführung in Gandhi’sches Denken und die Praxis des gewaltfreien Widerstands. Gandhi verstand seine Kampfmethode gegen die britischen Kolonialherren nicht als passiven, sondern als höchst aktiven Widerstand. „Satyagraha“ (etwa: „Kraft der Wahrheit“) war sein Wort dafür. Als „höchstes Ideal“ aber bezeichnete Gandhi die Gewaltfreiheit („Ahimsa“), die in allen seinen Überlegungen Ausgangspunkt und Grundlegung war. So wird es verständlich, warum für den Hindu Mohandas Gandhi die Bergpredigt des Matthäus-Evangeliums von zentraler Bedeutung war.

Credits

Regie
Christian Rathner

Kamera
Falk Eggert
Chockalingam
Nick Catania
Steve DelMonte

Ton
Steve Jones
Arjun Singh
Paul Turlick
Peter Lang

Aufnahmeleitung
Martin Pohl (USA)
Ali Ahmed (Indien)

Schnitt
Benjamin Sedlak

Mischung
Christofer Frank

SprecherIn
Angelika Lang
Thomas Eichhorn

Archiv
National Gandhi Museum/Delhi

Category

TV Dokumentation